Ein Mallorcaurlaub im September

Wasserspaß

Für alle, die einen späten Sommerurlaub planen, ist Mallorca das perfekte Reiseziel. Hier können Sonnenhungrige noch im September zahlreiche Sonnenstunden bei max. 28 °C erleben.

Bei durchschnittlichen Wassertemperaturen von 25 °C können Wasserratten sich auch auf angenehme Momente im glasklaren Meer vor Mallorca freuen. Für die Reiseplanungen können zum Beispiel Angebote von travelscout24.de genutzt werden. Allerdings sollte man neben der Sonnencreme auch etwas wärmere Sachen einpacken. Im September kann das Wetter nämlich schon etwas wechselhaft sein und bis auf 18 °C absinken. Auch mit durchschnittlich 5 Regentagen pro Monat sollte man rechnen und daher immer ein Alternativprogramm zum Badeurlaub einplanen.

Mallorca aktiv erleben

Dies ist bei den zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf Mallorca aber auch kein Problem. Wunderschöne historische Ortschaften, aber auch tolle Höhlen warten mit spektakulären Erlebnissen auf. Wer gern aktiv ist, kann die etwas milderen Temperaturen im September auch für eine ausgiebige Fahrradtour über die Insel nutzen. Während der Süden eher flach bis hügelig ist und damit ideal für eine entspannte Familientour, bietet die Serra de Tramuntana im Norden herausfordernde Touren, die aber mit ihren spektakulären Aussichten aufs Meer für die Anstrengungen entschädigen. Den über 100 km langen Gebirgszug und seine Ausläufer kann man aber auch wunderbar zu Fuß erkunden. Zahlreiche Wanderwege und schöne Ausflugsziele bieten dafür optimale Voraussetzungen. Da Mallorca nicht allzu groß ist, kann man einen Bade- und Wanderurlaub auch wunderbar miteinander verbinden und so die schönsten Seiten der Baleareninsel genießen.

Traditionelle Feste auf Mallorca genießen

Abseits des Ballermanns und der anderen Partyhochburgen bietet Mallorca im Herbst zahlreiche traditionelle Feste, bei denen man die Kultur und Bräuche der Insel näher kennenlernen kann. Ein Highlight ist dabei das alljährlich am 12. September stattfindende „Diada de Mallorca“. An diesem Tag im Jahre 1229 wurde die Befreiung von den Mauren erkämpft und später auch die Eigenständigkeit zugestanden bekommen. Auch wenn die „Diada de Mallorca“ kein gesetzlicher Feiertag ist, wird groß gefeiert. Zahlreiche Sportwettbewerbe an Land und zu Wasser, Umzüge und Musikveranstaltungen locken viele Gäste an. Höhepunkt ist dabei der Umzug der Gigantes. Diese Riesenfiguren kommen aus verschiedenen Orten der Insel und ziehen zum Palast des Consell de Mallorca, dem Inselrat von Mallorca. Schließlich ist das Fest auch eine gute Möglichkeit, allerlei Leckereien der mallorquinischen Küche zu probieren.