Der Strand Sa Canova

dd34e32172fe0202ef287e574244e1d2

Neben dem Strand Sa Canova gibt es wenige Strände auf Mallorca, die so unberührt und einsam sind – und doch so groß!

Wie oft sind wir schon von Arta in Richtung Can Picafort auf der MA-12 gefahren gefahren, auf dem Weg zur Playa Muro? Unzählige Male und immer öfter haben wir uns gefragt, was ist eigentlich in dem kleinen Ort Son Serra de Marina? Und wie genau sieht die Küste aus zwischen dort und dem Ort Colonia de Sant Pere? Ein Fehler! Ein Fehler, schon nicht früher endlich eine Antwort auf diese Fragen gesucht zu haben. Schon bei den ersten Recherchen im Internet ergab sich der Verdacht, es könnte dort noch einen ausgewachsenen und einsamen Strand geben. Und wirklich, ein kleines Paradies! Ein sehr einsamer Strand, der bei unserem ersten Besuch mitten in der Hochsaison im August erstaunlich leer ist.

Sa Canova – die Erreichbarkeit

Der Strand ist sowohl von der Seite Colonia de Sant Pere als auch von Son Serra de Marina erreichbar. In beiden Orten gibt es kostenlose Parkplätze und der Strand ist nach einem kleinen Fußmarsch erreichbar. Es gab wohl auch mal eine Zufahrtstrasse direkt von der MA-12, soweit wir sehen konnten, ist diese aber zurzeit nicht befahrbar. Auf der Seite Son Serra de Marina gibt es mehr Möglichkeiten für die Gastronomie und im ersten Teil des Strandes ist auch eine Aufsicht. Auf der Mitte des insgesamt 1.350 Meter langen Strandes ist ein Arenal vorwiegend von Nudisten belegt, zur Seite Colonia de Sant Pere wird es besonders einsam!

Der Sand besteht überwiegend aus Muschelsubstrat, vereinzelt unterbrochen von herausschauenden Felsen aus Sandstein. Die Farbe des Sandes ist etwas dunkler als der Sand an der Playa Muro. Im Hintergund des Strandes befindet sich ein praktisch unbebautes Dünengelände, durchzogen von einem abgrenzten Weg des Wanderweges GR-221. Der Strand gehört zur Gemeinde Artá und ist seit 1991 eine Área Natural de Especial Interés. Wie wohltuend ruhig die Auswirkungen zu spüren sind!

Das Wasser ist von kristallfarbenem Türkis wie überall an der langen Küste von Alcudia bis Betlem. Der Strand fällt flach und sandig ins Wasser, wird dann aber schneller tiefer als beispielsweise an der Playa Muro.

fly2mallora-Tipp: Dieser Strand sollte unbedingt als Alternative zum Playa Muro – Es Cumo gesehen werden, die Erreichbarkeit und Parkplatzsituation ist sogar besser. Und für die Abendgestaltung bietet sich besonders Colonia de Sant Pere an – mit einem   spektakulären Sonnenuntergang!

Tags:,