Reisen nach Mallorca

e2acd849d365015ef08ef5b696dc9e31

Ab Ende Juni beginnt die Hauptsaison auf Mallorca, dann finden sich die Gäste aus allen Regionen Mittel- und Nordeuropas auf der Ferieninsel ein. Deutsche, Engländer und Festland-Spanier sind traditionell stark vertreten, aber auch die Russen haben inzwischen ihr Herz für die Vorzüge Mallorcas entdeckt.

Diese liegen auf der Hand: 550 km Mittelmeerküste und schöne Strände, landschaftliche und bauliche Sehenswürdigkeiten, Kultur und Brauchtum sowie eine perfekte touristische Infrastruktur sind die Pluspunkte der größten Insel der Balearen. Flachland, Hügel, Gebirge, schroffe Felsenküsten, liebliche Orangenhaine und malerische Buchten – all das konzentriert sich auf überschaubarem Raum.

Sommer-Feeling auf Mallorca

Wer in den Sommermonaten bis etwa Mitte September nach Mallorca fährt und eventuell ein Last-Minute-Schnäppchen gemacht hat, sollte sich darauf einstellen, dass es voll ist auf der Insel. Nicht überall im gleichen Ausmaß – und das ist ein weiterer Pluspunkt Mallorcas. Es gibt immer Möglichkeiten, den größten Touristenströmen auszuweichen oder zumindest zeitweise zu entkommen. Die Naturstrände im Nordosten oder die Bergdörfer des Tramuntana-Gebirges sind zwar beliebt bei Besuchern, aber von Überfüllung ist hier meist nichts zu merken.

Aus der Suche nach Ruhe erklärt sich auch der Boom im Individualtourismus sowie im ökologisch orientierten „Agroturismo“. Doch im Pauschaltourismus hat sich ebenfalls manches verändert: Viele Gäste sind anspruchsvoller geworden, und die Hoteliers und Gastronomen haben sich darauf eingestellt. Wellness-Hotels und Spa-Resorts statt Bettenburgen zum Billigtarif sind in diversen Badeorten die Devise. Sporthotels für Taucher, Surfer oder Golfer sind ebenfalls vielfach vertreten. Es hängt ganz davon ab, für welche Urlaubsregion sich der Gast entscheidet – einige bevorzugen bekanntlich die Zentren für Party und ausgelassene Ferienstimmung.

Palma de Mallorca – eine Metropole für Genießer

Genießen lässt sich in der Inselhauptstadt vieles: Kunst und Kultur, Gastronomie und Shopping und immer wieder der fantastische Blick auf die Bucht von Palma, auf Fischerboote und unzählige Yachten aus aller Welt. Der „Maritimo“, die prächtige Uferstraße, ist ein idealer Platz, um einen Kaffee zu trinken oder unter freiem Himmel zu essen.

Nicht versäumt werden sollte außerdem die Besichtigung der beeindruckenden gotischen Kathedrale „Sa Seu“ sowie ein Bummel durch die verwinkelten Gassen der Altstadt mit ihren vielen Tapa-Bars, Restaurants, Kneipen, Clubs, Boutiquen und Geschäften. Vielleicht probieren Sie eine derwunderschönen Reiseangebote nach Palma de Mallorca auch von Lufthansa Holidays!

Tags:,