Wohnungstausch unter Märchenfiguren

Miquel Ferrer, N.N., Dr. Michael Köhle, Maria Bel Sancho

Der rege Austausch unter den Märchenmusueen aus Artá und Münzing setzt sich fort. Kasperl Larifari kommt nach Mallorca und eine Dämon-Figur reist nach Bayern.

Schon seit geraumer Zeit kooperieren das Märchenmuseum in Artá und das Pocci Museum in Münsing miteinander. Gerade noch Ende Mai veranstalteten sie einen Internationalen Märchenabend mit einem Streifzug durch die Kulturen der europäischen Märchen, jetzt gehen die Märchenfiguren selbst auf Reisen.

Kasperl Larifari in Artá

Diese Woche kam Herr Dr. Michael Köhle, Direktor des Pocci Musuem in Münsing, erneut nach Artá und wurde begleitet von einer Replik des Kasperl Larifari. Dieser wird als Spende in Artá bleiben, im Märchenmuseum Sa Rondaia  ausgestellt werden und sich zu den Figuren von Pere Pujol gesellen dürfen.

Dämon von Pere Pujol in Bayern

Im Gegenzug wird eine der ältesten Dämonen Maske von Pere Pujol aus dem Marchenmuseum in Artá die Reise nach Bayern antreten und sich im Pocci Museum zeigen. Der Dämon wurde von Herrn Miquel Ferrer als Vertreter der Pujol-Familie und Frau Maria Bel Sancho als Direktorin des Märchenmusuem Sa Rondaia an Herr Dr. Köhle übergeben.

Der Austausch der Figuren dient der Vorstellung und Verständigung der jeweiligen Kulturen aus den Märchenwelten Deutschlands und Mallorcas.

Tags: